PDFCreator 2.3.0

Die Software bietet eine kostenfreie Alternative zu Adobe Acrobat

  • Vote:
    7,0 (142)
  • Kategorie:

    PDF

  • Version:

    2.3.0

  • Arbeitet unter:

    Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos (gpl)

Der PDFCreator erlaubt es, aus elektronischen Dokumenten PDFs zu erstellen. Diese Dokumente können zum Beispiel Word-Dokumente sein, es werden aber auch viele andere Formate unterstützt.

Das Programm funktioniert wie ein virtueller Drucker. Dieser speichert die Dateien, welche umgewandelt werden sollen beim Ausdruck als PDF an einem gewünschten Speicherort.

Die zur Verfügung stehenden Optionen, wie zum Beispiel das Drehen der Seiten, die Angabe des Autors oder Sicherheitseinstellungen, lassen kaum Wünsche offen. Die Festlegung zur Einstellung der Kompression von Bildern und Text hilft dabei, Speicherplatz und Ladezeiten sinnvoll zu begrenzen, ohne die Qualität der Wiedergabe zu vernachlässigen.

Nutzer, welche noch über geringe Erfahrungen verfügen, kommen mit den Standardeinstellungen gut zurecht. Versierte User werden sich über die umfangreichen Bedienmöglichkeiten freuen.

Die erstellten PDF Dokumente kann man bei Bedarf verschlüsseln. Hierzu stehen mit drei verschiedenen Stufen für die Passwörter zur Verfügung. Außerdem ist es möglich, eine digitale Signatur einzubinden. Die Anbindung an das installierte E-Mail-Programm mit automatischem Versand der erstellten Dokumente ist ebenfalls möglich.

Zusätzlich zur Erzeugung von PDF können weitere Dokumentformate erstellt werden. Diese sind zum Beispiel JPEG, BMP, TXT. Diese Funktionen werden besonders Web-Designer zu schätzen wissen, welche schnell mal webtaugliche Bilder erstellen möchten.

Um mit dem PDFCreator ein PDF zu erstellen, gibt es zwei Zugangswege.

Entweder benutzt man den PDFCreator wie einen ganz normalen Drucker. Dazu wird das Dokument, aus welchem das PDF erzeugt werden soll, mit dem üblichen Bearbeitungsprogramm geöffnet. Nun ruft man die Funktion „Drucken“ auf und wählt aus der Liste der verfügbaren Drucker den PDFCreator auf. (Das Programm muss dazu natürlich vorher installiert worden sein.) Druck starten, eventuell noch ein paar Parameter und den Speicherort angeben – fertig.

Alternativ kann man das Programm PDFCreator direkt starten und aus diesem heraus das zu konvertierende Dokument aufrufen. Hier dann auch wieder nur die Parameter für die Ausgaben und den Speicherort bestimmen, loslegen und das war es schon.

Die Bedienung des Programms ist einfach und liefert schnell sehr gute Resultate, falls nicht zu viele Bilder eingebunden werden sollen. Kommt es hierbei zu Problemen, so sollte man auf ein alternatives Programm ausweichen.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • Schutz der PDFs durch Passwörter möglich
  • hoher Funktionsumfang
  • beliebige Formate in PDF wandelbar, sofern das Erstellungsprogramm eine Druckfunktion hat

Nachteile

  • gelegentlich können Dokumente mit hoher Bildanzahl nicht korrekt verarbeitet werden

Andere zu erwägende Programme

  • ABBYY PDF Transformer +
    ABBYY PDF Transformer

    Kann PDF-Dateien in andere Formate konvertieren sowie PDF-Dateien aus anderen Formaten erstellen

  • Adobe Reader XI 11.0.09
    Adobe Reader

    Weltweites Standardprogramm für das Anzeigen, Drucken, Bearbeiten und Kommentieren von pdf-Dateien

  • GPL Ghostscript 9.07
    GPL Ghostscript

    Software für die Erstellung und Weiterverarbeitung von pdf-Dateien

  • Kernel for Word to PDF 11.02.01
    Kernel for Word to PDF

    Konvertiert Word-Dokumente ins PDF-Format

Screenshots von PDFCreator 2.3.0

Klicken Sie auf die Bilder zum Vergrößern
  • Screenshot 1 of PDFCreator 2.3.0
  • Screenshot 2 of PDFCreator 2.3.0
  • Screenshot 3 of PDFCreator 2.3.0
  • Screenshot 4 of PDFCreator 2.3.0

User Meinungen auf PDFCreator